Sonne.Goldkettchen & Co.

Hallo ihr Lieben,

… ich gehe ein, bei gefühlten 100 Grad im Schatten. Der Sommer traf mich überrascht und völlig unvorbereitet. Deshalb mussten gleich 2 meiner Hosen ganz spontan ihre Beine lassen. Irgendwie hat mein Schrank für diese Temperaturen wenig zu bieten. Ich hatte vergessen das es im Sommer warm werden könnte. Aber ich will mich nicht beschweren. Ich genieße das Wetter, in vollen Zügen. Jetzt habe ich schließlich einen Grund mich mit neuen Kleidern einzudecken. Was mich gleich zum ersten Thema bringt.

Kleiderkreisel und Altlasten

Ich habe gestern Kleiderkreisel für mich entdeckt. Ich sah die Mädels in der Uni immer auf Kleiderkreisel nach Kleidung suchen. Das machte mich neugierig. Worauf hin ich gleich mal schaute ob ich dort was finden könnte.
Gestern Abend entschloss ich mich dann ganz spontan meinen Schrank nach Altlasten zu durchforsten, welche natürlich nicht lang auf sich warten ließen.

Ich muss endlich einsehen, dass ich aus XS raus gewachsen bin.

Kleiderkreisel

Unfassbar wie viel Kleidung ich besitze und wie wenig ich tatsächlich davon anziehe.. ein Teufelskreis. Aber wenn ich nun endlich ein paar Sachen verkaufe, kann ich ohne schlechtes Gewissen wieder zuschlagen. Meinen Account und meine Kleidung findet ihr hier!

Goldkettchen

Weil ich ohnehin schon im Shopping-Wahn war, habe ich mich auch mal bei Dawanda umgeschaut. Dort habe ich diese Kette gefunden. Ich dachte mir, dass es ja nicht so schwer sein kann, so eine in der Art selbst zu machen… Gesagt – getan.

DSC_0907Das Prinzip war genau das gleiche wie in meinem vorigen Beitrag. Es war die einfachste Sache der Welt. Ihr braucht nur eine alte Kette, einen Radiergummi, Nagellacke und einen Bohrer.

Die Löcher habe ich mit einem Bohrer gemacht und danach habe ich sie mit weißem und goldenem Nagellack angemalt.
Ich finde sie wunderschön. Das Ganze hat mich inspiriert… ab jetzt möchte ich wieder mehr Schmuck machen.

Sonne

Für den ein oder anderen ist das kühle Nass, die einzige Möglichkeit die warmen Temperaturen auszuhalten… ich kenne mich aber einfach zu gut. Einerseits kann ich mir nichts schöneres Vorstellen, als ins Wasser zu springen, aber andererseits nerven mich die Menschenmassen die alle, genauso wie ich, ins Becken wollen. Außerdem ist es mir oft schlichtweg zu kalt. Ich bin nämlich eine der wenigen Menschen, die selbst bei +30 Grad extrem warm duschen. Ich habe den Zeitpunkt verpasst, meinen Körper an kühle Temperaturen zu gewöhnen, weshalb ich im Winter eigentlich am liebsten in einen Winterschlaf verfallen würde, bis der Sommer kommt. Wenn mein Freund nach mir duscht ist er immer geschockt, wie unfassbar warm das Wasser eingestellt ist. Gesund ist das sicher nicht. Vielleicht sollte ich meinen Körper mal dran gewöhnen, sonst überlebe ich die nächste Eiszeit sicher nicht.

Aber die vergangenen Tage wurden genutzt, um an meinem Slackline-Talent zu feilen und mit lieben Freunden eine Partie Wikingerschach im Park zu spielen. Und abends erfrischt mich dann eine warme Dusche und ein Rucola-Tomaten Salat.. 🙂

DSC_0928

Ein wunderschönes Wochenende an alle drin und draußen.

kleiderkreisel.de

.Hair&Beauty.Bloggertag der Messe Frankfurt.

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich wirklich riesig gefreut, als ich meine Einladung zum Blogger-Tag der Hair&Beauty- Messe in Frankfurt bekommen habe. Natürlich will ich euch davon berichten.. denn der Tag war mega Spannend und ziemlich Anstrengend zu gleich. Foto

Gemeinsam mit der Hair&Beauty-Messe fand auch die Weltmeisterschaft der Friseure (Hairworld World Cup) statt. Wo sich die weltbesten Friseure an schönen und gleichzeitig abenteuerlichen „Kopf-Kreationen“ testen durften.

101NCD80-001Als alltagstauglich würde ich diese Styles zwar nicht bezeichnen aber handwerklich sind das wirklich Spitzenleistungen.

Ansprechen will die Hair&Beauty vor allem Friseure und das merkt man auch. Über 400 Aussteller haben sich in mehreren Hallen verteilt, darunter WELLA, Paul Mitchel, Redeken und viele, viele mehr. In der Luft liegt eine Mischung zwischen verbranntem Haar, Haarspray und Shampoo. Es wird geglättet, gebürstet, frisiert und vor allem verkauft. Von der perfekten Inneneinrichtung für den Salon über Kaffeemaschinen, bis hin zu diversen Stylingprodukten kann hier eigentlich jeder Friseursalon komplett ausgestattet werden. Und was mach ich dort? STAUNEN! 101NCD801-001Eine echte Inspiration für alle, die für Haare leben.

Allerdings blieb ich besonders an den Ständen lange hängen, an denen es nicht nur „Haar-Kram“ gab. Hier nahm ich auch das ein oder andere mit. 101NCD802-001 Nach gefühlten 10 Stunden (es waren immerhin etwa 6 Stunden) auf den Beinen, war mein Tag auf der Hair&Beauty beendet. Ich war fix und fertig… die Lautstärke, die Gerüche und besonders all die Eindrücke haben mich ziemlich geschafft.

FAZIT: Die Hair&Beauty ist definitiv einen Besuch wert, allerdings nur für diejenigen, die ihre Passion für Haar entdeckt haben. Aber das klärt sich allein schon deshalb, weil die Messe nur von Fachbesuchern, das heißt Stylisten und Friseure, besucht werden kann. Die Seite zur Veranstaltung findet ihr übrigens hier.

 

Habt einen wunderschönen Tag.

 

.Darf ich bitten, SOMMER!? Primark. HAUL.

DSC_1105-001Hallo meine Hübschen,

ich habe mir vorgenommen in den Semesterferien viel mehr zu posten, aber es wurde hingegen ruhiger auf meinem Blog. Ich genieße meine freie Zeit und dass muss ja schließlich auch mal sein. Vor allem an den sonnigen Tagen war ich eigentlich fast den ganzen Tag unterwegs – Eis essen, ein Zoo-Besuch und Shoppen! Vor wenigen Tagen bin ich extra nach Frankfurt auf die Zeil gefahren und war tatsächlich auch nur im Primark ! Unfassbar. Nun möchte ich euch einige meiner Eroberungen zeigen.

Und mir ist aufgefallen… es muss ganz dringend Sommer werden!

ITSY BITSY … Honolulu Strandbikini…

DSC_1112Mein erster Bikini seit Jahren! Nachdem ich vor langer Zeit auf einen schicken schwarzen 60er-Jahre Badeanzug umgestiegen bin wollte ich mal wieder was neues und dann durfte es auch mal wieder ein Bikini sein. Für insgesamt 12 € bei Primark.

DSC_1116Auf die Schuhe hat mich meine Mami gebracht: „Die hab ich damals auch schon getragen!“… 8 € natürlich auch bei Primark.DSC_1117

Ähnliches Model-Andere Farbe. Was hier schwarz aussieht ist eigentlich dunkelblau. 8 €.

DSC_1118… so oft gesehen, aber nie getraut! Ein kurzer Jumpsuit. Ich war sofort verliebt in das süße Muster und den hübschen „Stuck“. Mal sehen ob ich mich traue, denn eigentlich bin ich selbst im Hochsommer kein Fan von „kurz“ (zumindest an den Beinen). 9 €.

DSC_1110An der Kasse wanderte noch das Set aus vier Nagellacken in meine Einkaufstaschen. Das Set gibt es in verschiedenen Farbvariationen für 2,50 €.

Sommer? Du darfst kommen!

Seid geherzt und folgt mir doch auch auf…

Mittwochs mag ich #3

… besser spät als nie.

Mittwochs mag ich…

AUFGEBRAUCHT !!!

Als Jäger und Sammler, durchforste ich sämtliche Drogeriemärkte nicht nur nach neuen Produkten… ich schaue mich auch gerne zu Hause nach altem um. Manchmal entdeckt man da den ein oder anderen Schatz.
Ich habe mir das Ziel gesetzt, gezielt Produkte auch mal aufzubrauchen, statt sie nur zu horten und dann irgendwann zu vergessen. 

Einige Produkte habe ich ganz frisch leer gemacht.. 

1. NIVEA – sunny melon & oil

DSC_0736

Wenn das kein Sommerduft ist!? Es kann gar nicht schnell genug gehen… die Tage werden wieder länger, die Temperaturen steigen in minimalen Schritten an. Für mich riecht es draußen schon verdächtig nach Frühling.
Mit der sunny melon & oil Pflegedusche duftet die Haut wunderbar nach Melone und Melone = Sommer, Sonne, Sonnenschein. So trotze ich den frischen Temperaturen.

Die Pflegedusche enthält kleine Ölperlen, die sich beim verreiben auflösen. Ich habe mir das Duschgel schon zweimal nachgekauft und das heißt bei mir schon etwas, normalerweise rieche ich mich relativ schnell an einem Duft satt. Aus der Pflegeperspektive habe ich das Gefühl, dass sich meine Haut nach dem Duschen weniger trocken anfühlte. Der Preis liegt hier bei circa 2 €.

2. Balea – Totes Meer Maske

DSC_0756Die „Totes Meer Maske“ soll laut Beschreibung Hautunreinheiten vorbeugen und das Hautbild klären. Die Maske reicht für 2 Anwendungen.

Auffällig ist die Konsistenz, die Masse ist ziemlich bröckelig. Nach ein paar Minuten Einwirkzeit, brannte es total auf meiner Haut. Trotzdem ließ ich sie für die empfohlene Zeit auf der Haut. Nach der Behandlung fühlte sich die Haut trocken an und spannte.
Einige Tage später, hatte ich das erste Ergebnis, ich hatte 3 Pickel bekommen.

Damit wollte ich mich aber nicht zufrieden geben, also gab ich der Maske eine zweite Chance. Genau wie beim ersten Mal brannte die aufgetragene Maske auf der Haut, danach fühlte sich die Haut extrem trocken an und ich bekam einige kleine Mitesser auf der Nase.
Also für mich hat die Maske überhaupt nichts getan, im Gegenteil, sie machte Pickel, wo sonst keine waren.

3. AVEO – Nagellackentferner Berry

NAGELLACKENTFERNERNagellackentferner ist für mich wohl eins der Produkte, die ich wirklich bis zum Ende aufbrauche ohne mir zwischenzeitlich 5 andere gekauft zu haben. Ich bin in dieser Hinsicht sehr einfach gestrickt. Nagellackentferner soll für möglichst wenig Geld, möglichst gut Nagellack entfernen. Wenn er dazu noch gut riecht, dann soll es mir recht sein. Leider kann der Berry-Duft den widerlichen Duft von Nagellackentferner auch nicht wirklich erfolgreich überdecken, aber einen etwas süßlichen Duft nimmt man schon wahr.

Ich hatte mal einen von essence, dieser versprach einen Kokos-Vanille Duft und dem war auch so, nach dem Entfernen des Lacks verbreitete er einen leichten Kokos-Vanille Duft. Vermutlich werde ich mir den Nagellackentferner mal wieder zulegen.

3. Voltaren – Schmerzgel

DSC_0737Kein Beauty-Produkt, aber ein echter Helfer, den ich nicht missen möchte. Egal ob Beinschmerzen nach einem langen Marsch, oder Rückenschmerzen… man braucht etwas Ruhe und etwas von dem Gel und schon verschwindet der Schmerz. Das gilt zumindest für meine Schmerzen.

Ich frage mich hierbei allerdings ständig, wie das funktioniert. Man schmiert die Creme ja schließlich auf die Haut und nicht direkt dahin, wo der Schmerz herkommt.

Ein HOCH auf die Medizin!

PUUH grad so geschafft… genießt die letzten Minuten des Mittwochs und achtet morgen mal auf den Frühlingsduft !

.NOTD. Nail of the Day. #2 Newsletter-Dots

titelHi Ihr Lieben,
in einem Anflug von Kreativität hatte ich folgende Idee:

DSC_0079

1. Schritt: Vorbereitend braucht ihr eine Zeitung und einen Locher. Mit dem Locher sucht ihr euch eine schöne Stelle in der Zeitung aus und locht drauf los.
Die runden Zeitungs-Dots legt ihr euch auf die Seite.
2. Schritt: Dann habe ich zunächst meine Nägel mit der Farbe meiner Wahl lackiert. Die erste Schicht habe ich trocknen lassen.
3. Schritt: Dann habe ich eine zweite Schicht aufgetragen und ganz kurz antrocknen lassen. Nun habe ich mit einer Pinzette (geht auch mit der Hand) einen Zeitungspunkt genommen und ihn auf den noch leicht feuchten Nagellack gelegt. Das ganze habe ich rundum etwas festgedrückt.
4. Schritt: Nun habe ich das ganze gut trocknen lassen. Und abschließend noch eine bis zwei Schichten Überlack drauflackiert (damit das ganze gut versiegelt ist).

Ich hoffe euch gefällt meine Idee. Das ganze ändert nichts an der Haltbarkeit und ist mit Nagellackentferner auch ganz leicht zu entfernen.

Liebste Grüße und einen wundervollen Tag euch allen.

.NOTD. Nail of the day. #1 Stripes

titel… ich kann nun wirklich nicht gerade filigran arbeiten, dazu bin ich eindeutig zu grobmotorisch. Was aber nichts daran ändert, dass ich ab und an meine Nägel mal mehr als nur klassisch lackieren will. Die mehr oder weniger gelungenen Versuche möchte ich ab jetzt mit euch unter der Rubrik „Nail of the Day“ teilen.

DSC_0040Meine neuste Errungenschaft ist ein Überlack mit mattem Finish von kiko für 4,90 €. Darunter trage ich einen p2 Lack in der Farbe 940 never 2 much.

Um die Streifen zu machen habe ich den Nagel mit Klebestreifen (Tesa) abgeklebt (eine gute alternative zu Nail-Stripes).Dann habe ich ein kleines Stückchen Schwamm mit schwarzem Nagellack bestrichen und  anschließend auf den Nagel getupft, das hat den Vorteil, dass keine Farbe unter den Klebestreifen läuft (wie auf meinem Ringfinger zusehen).

Habt Spaß beim nachmachen und einen wundervoll sonnigen Tag euch Lieben.

.christmas.allgäu.impressions.

Hallo Ihr Lieben,

ich melde mich aus dem südlichen Teil von Deutschland, dem Allgäu. Im Gepäck, mein Freund und eine Menge Geschenke..

Beauty und Wellness standen dieses Jahr ganz oben auf meinem Wunschzettel.. Ein paar Dinge möchte ich euch heute vorstellen.. einige folgen erst im neuen Jahr und zu dem kommen ein paar Impressions from Allgäu. Weiterlesen

.SOS.breaking.powder.

Hallo ihr Lieben,

jeder kennt es keiner mag es – die Puderreste hängen in der letzten Ecke der Puderdose und wollen sich weder mit Schwämmchen, noch mit dem Pinsel aufsammeln lassen. Was nun tun?! Wegwerfen? – Nein, aufheben und sammeln bis man genug für ein neues Puder hat. Dann kann man nämlich ganz easy ein neues pressen und ich zeig euch heute wie das geht. Natürlich geht das auch mit allen anderen losen Puder.

.SOS. Puder pressen

DSC_0515

Weiterlesen

Kleine Helfer gegen die Winterdepression

Die Kälte hat uns voll im Griff.  Man fragt sich schon bei diesen Temperaturen, was man um Himmelswillen erst bei Minusgraden anziehen soll. Ab 17 Uhr tritt schlagartig die Dunkelheit ein, man hat das Gefühl, die Tage sind auf einmal nur noch halb so lang.

Aber den Winter abschaffen? Bloß nicht. Was wären Weihnachtsmärkte ohne die frostigen Temperaturen!? Weihnachten ohne Schnee!? Lauschige Abende auf der Couch im Sommer!? -Nein danke. Also heißt es ab jetzt, die Depression in ein schickes Geschenkpapier packen, ein paar Schleifen dran und ab unter eine dicke Eisdecke.

Unter all dem Weihnachtsstress kommt es auf die kleinen Momente der Ruhe und Entspannung an. Ich hab ein paar Dinge entdeckt, die mir kleine Freuden bereiten. Weiterlesen